Antworten 24 Beiträge Seite 1 von 1
Iz'grim – Ein anderer Pfad
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 21.12.2021, 11:35

    Iz'grim – Ein anderer Pfad Teil I
    Das Kosh'harg-Fest I
    Erzählung und Bilder von Iz’grimar

    Bild


    Nein, weniger das Fest, eher mehr das Land, Nagrand.
    Nein auch das nicht. Es war der Thron der Elemente, oder besser gesagt, die dort vorherrschenden Kräfte, die der entscheidende Auslöser waren.
    Nachdem der Tag den Kampf gegen die Nacht verloren hatte und sie über die Weiten Nagrands herrschte, legten sich die anwesenden Trolle und Nordorcs schlafen.
    Auch Iz’grimar versuchte, sich schlafen zu legen.
    Während der Festlichkeiten war er noch zu abgelenkt, um sie wahrzunehmen.


    Doch als es immer stiller wurde, desto stärker wurden diese „Stimmen“.
    Das Rauschen des Windes, der ihm durch den Bart fuhr, das Rumpeln der Erde, auf der er lag und das Plätschern des Wassers darunter … sogar das Brodeln des Feuers in der Ferne … er konnte sie alle fühlen und hören.
    Der Nordorc wälzte sich hin und her, während er versuchte einzuschlafen.

    „Wahz … zum ORGUHZ … sen … her … LOHZ!?“ dachte er sich und gab das Schlafen auf.
    Er bekam das Gefühl, dass aus allen Richtungen irgendjemand oder irgendetwas mit ihm kommunizieren wolle und zwar GLEICHZEITIG.
    Nicht einmal heftiges Kopfschütteln half, um seinen Kopf klar zu bekommen.

    Fortsetzung folgt …
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 21.12.2021, 11:37

    Iz'grim – Ein anderer Pfad Teil I
    Das Kosh'harg-Fest II
    Erzählung und Bilder von Iz'grim


    Sein Kopf drohte, zu explodieren.
    Iz’ war müde von der Hinreise, müder wegen des Zeltbaus, und am aller müdesten wegen der späten Stunde.
    Er stand auf und lief mehrmals hin und her.
    Schreien würde er nicht. Es schliefen schon zu viele. Aber er würde gern.
    Er hatte einen Plan, um die Stimmen zu verstummen.
    Der Sturmrufer entfernte sich vom Lager.

    Der junge Orc war überfordert, müde und wütend und wollte nun nur noch schlafen.
    Kurzerhand wurde Feuer geformt. In jeder Hand entstand schnell eine Flammenkugel.
    Eine warf er in den See… danach Stille … das Plätschern war einem Zischen gewichen. Wasserdampf stieg auf.
    Die andere warf er gen Himmel, um auch hier für Ruhe zu sorgen.
    Noch einmal: Er formte zwei neue Feuerbälle und warf den ersten gegen eine Felswand, in deren Nähe er sich befand.
    Die vierte und letzte Flammenkugel warf er in Richtung des Lavaausbruches, weiter den Berg hinauf.

    Er drehte sich herum. Keine Rauschen, Brodeln, Plätschern oder sonst etwas.
    Ruhe war eingekehrt. Endlich.
    Erschöpft sackte er zu Boden und schlief ein.
    Am nächsten Tag wachte er zu seinem Vorteil früh auf und konnte in das Lager zurückkehren, ohne dass jemand etwas bemerkt hatte.
    Iz’grimar war zwar müde, aber sein Geist fühlte sich klar an. Klar und geschärft.
    „Emmahin nub Traum von früha," dachte er sich.

    Fortsetzung folgt …
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 21.12.2021, 11:41

    Iz'grim – Ein anderer Pfad Teil II
    Mojo'mar – I
    Erzählung und Bilder von Iz’grim

    Der Donneraxt Clan war inzwischen schon lange wieder zu Hause.
    So natürlich auch Donnerbote Iz’grimar.
    Seit dem Eschental war es ihm gut gegangen.
    Kein Kampf, Essen, Trinken, ein Clan wie eine Familie und er konnte sogar weiterhin die arkanen Künste studieren.
    Aufgrund seiner Verbindungen zu Dalaran gingen ihm dazu auch nie die Bücher aus.
    Allerdings ist da eine Sache … die nicht ganz so läuft, wie er es sich wünscht.

    Das Kosh’harg. Inzwischen verfluchte er das Fest.
    Dort war “es” ihm das erste mal wiederfahren.
    Leider hatte es sich um keinen Traum, sondern um die Realität gehandelt.
    Dieser “Anfall” und diese Stimmen kehrten von Zeit zu Zeit wieder.
    Meist dann, wenn er sich stark konzentrieren musste beim Lesen von magiebezogenen Texten und Schriften.
    Aber auch mal an der Küste der Sümpfe beim Angeln, beim Wärmen an der Flamme, beim Erkunden einer Höhle oder während eines starken Windes.

    Es lief immer ähnlich ab: Irgendeine Kraft wollte zu ihm Kontakt aufnehmen, er wehrte sich und nachdem es vorbei war, war sein Verstand klarer als zuvor und er fühlte sich auch stärker als zuvor … auf irgendeine Art und Weise zumindest.
    Er konnte es sich nicht anders erklären: “Egh werd’ verrückt !!!”
    Vielleicht handelte es sich dabei um eine Art Magier-Krankheit, von der er nichts wusste.
    Der Clan stand leider schon inmitten der Vorbereitungen für die nächste Reise: Nordend.
    Daher würde er Sukkawa, welche eh schon im Stress war, nicht damit belästigen vorerst.
    Dalaran. Ein Ort des Wissens … dort würde er einen Freund um Rat fragen.

    :soon: Fortsetzung folgt …
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 21.12.2021, 11:41

    Iz'grim – Ein anderer Pfad Teil II
    Mojo'mar II
    Erzählung und Bilder von Iz’grim


    Er wartete bis der Tag zum Abend wurde und teleportierte dann dort hin.
    Karlain, beziehungsweise Erzmagier Karlain hatte ihm bereits in der Vergangenheit geholfen.

    Da er nun mittlerweile Mitglied des Rates war, der Dalaran regierte, suchte Iz’grimar ihn zu später Stunde bei seinem privaten Rückzugsort auf.
    Bevor der Nordorc an die Tür zum Haus klopfen konnte, hörte er: “Ahh … ein seltener Gast. Komm’ herein!”
    Vorsichtig öffnete der junge Orc die Tür und trat ein.
    “Ha-ha-ha! Schön, dich zu sehen. Wie geht es dir?” fragte ihn der Erzmagier.

    Iz’grimar räusperte sich und musste sein Gehirn auf Gemeinsprache umstellen.
    “Nicht sehr gut.”
    Karlain, welcher zuvor nun ein fröhliches Lächeln im Gesicht hatte, runzelte nun die Stirn und wirkte besorgt.
    “Was ist denn los?”
    “Ich höre manchmal diese Stimmen. Sie sind nicht besonders klar und so chaotisch … es ist so, als würden sich eine ganze Stadt in meinem Kopf versammeln und durcheinander sprechen. Werde ich verrückt?”

    :soon: Fortsetzung folgt …
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 21.12.2021, 11:43

    Iz'grim – Ein anderer Pfad Teil III
    Hoch hinaus, den wolken entgegen I
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Der Wind, welcher in das Gebäude fuhr, schlug die noch offene Tür zu.
    Iz’grimar hörte ein Flüstern: „… nicht … verrückt…“
    Als der junge Orc dies hörte musste er sich umdrehen, aber da war niemand.
    Ein Schauer lief ihm über den Rücken.
    Karlain ließ sich auf seinen Sessel fallen und grübelte: „Hrmm… vielleicht … aber nicht unbedingt. Du sagtest, dass du diese Stimmen nur manchmal hörst… wie fühlst du dich danach?“
    Iz’grimar schüttelte den Kopf und sprach mit schwacher Stimme: „Ich fühle mich danach klar im Kopf und … stärker. Es ist so, als könnte ich alles besser erfassen danach. Während die Stimmen jedoch aktiv sind, ist das Gegenteil der Fall.“

    „Hrmm … also ich glaube nicht, dass du verrückt wirst. In der Nähe von Karazhan lebst du doch nun, oder? Ich halte es für möglich, dass ein höheres Wesen mit dir in Kontakt treten will. Wurde Karazhan nicht kürzlich von Dämonen überfallen? Ich meine, Khadgar mal darüber sprechen gehört zu haben. Vielleicht ist es gut, das Gebiet zu verlassen für eine kurze Weile.“
    Iz’grimar nickte, denn er vertraute Karlains Rat.
    „Das werde ich sowieso. Der Clan plant eine Reise nach Nordend.“
    „Gut, sehr gut. Vielleicht hilft es ja. Komm’ wieder zu mir wenn ihr zurück seid. Vielleicht habe ich bis dahin eine Antwort.“
    Erneut nickte der Nordorc und verbeugte sich tief vor dem erfahrenen Magier.

    „Danke Euch, Erzmagier. Hier, etwas Donnerschnaps.“
    „Oh, das hört sich aber gut an. Ich danke dir.“
    Karlain gab ein besorgtes Lächeln von sich und nahm den Schlauch entgegen.
    „Den stellt der Clan auch selbst her.“
    Der junge Magier verbeugte sich erneut und sprach: „Danke noch ein mal. Ich muss nun wieder aufbrechen."
    Der Mensch nickte und sagte: „Gute Besserung… und danke gleichfalls.“

    :soon: Fortsetzung folgt …
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 21.12.2021, 11:45

    Iz'grim – Ein anderer Pfad Teil III
    Hoch hinaus, den wolken entgegen II
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Danach verließ Iz’grimar das Gebäude, denn morgen würde es mit dem Clan nach Nordend gehen.
    Er war noch nie bei solch einer Jagd dabei, insgeheim freute er sich deswegen tierisch.
    In Nordend war es sehr kalt, das wusste er schon.
    Daher packte er seine alte, graue Robe ein und der Donnerbote nahm sich auch etwas für ihn Ungewöhnliches mit: Ein Wolfsfell, das er als Kopfbedeckung tragen würde.
    Von Orgrim’mar flog der Clan am nächsten Tag mit denjenigen, die gewillt waren sich den eisigen Weiten Nordends zu stellen, mit einem Zeppelin in die boreanische Tundra.
    Die Zeppelinfahrt war verhältnismäßig unkompliziert und bequem.


    Dort angekommen führte Sukkawa ein Ahnenritual durch und nach einer kurz darauf folgenden Besprechung ritt man auch schon hinaus.
    Iz’ hatte kein Zeitgefühl … vielleicht waren sie ein ganzes Jahr unterwegs.
    Im Nachhinein hatte man ihm gesagt, dass es wohl etwas länger als eine Woche war …
    Die “Anfälle” blieben zumindest vorerst aus.
    Er musste sich auf andere Dinge konzentrieren.
    Reiten. Überleben. Nicht-Frieren. Folgen.

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 26.03.2022, 12:23

    Iz'grim – Ein anderer Pfad IV
    Jagd in Nordend I
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Der Jagdtrupp war fast durch ganz Nordend gereist.
    Die boreanische Tundra, die Drachenöde, die Sturmgipfel …wurden durchquert, aber inzwischen war man im heulenden Fjord.
    Auch wenn Iz’grimar nun wusste, dass das Jagen nicht zu seinen Stärken zählte, war es dennoch eine schöne Erfahrung, diesen Eisklumpen von einem Land zusammen mit dem Clan zu bereisen.
    Er hatte sich nie besonders viele Gedanken um die Tierwelt gemacht, aber auf dieser Jagdreise erfuhr er, was es bedeutete, die Geschenke des Landes, welches Tiere ja waren, zu ehren.

    Dadurch waren seine Gedanken woanders. Er hatte in letzter Zeit keine dieser Stimmen vernommen.
    Wieder mit den Gedanken in der Gegenwart angekommen, erreichten die Nordorcs gerade Neu-Agamand.
    Diese Stadt war fast ausschließlich von Verlassenen bewohnt.
    In der Umgebung lebten Schaufelhauer, welchen man auf der Spur war.
    Nachdem Das Rudel ihr Lager bezogen hatte, zog ein kleiner Jagdtrupp aus, um ein paar Tiere zu erlegen.

    Raek, Ba’shek und Iz’grimar gingen zur Jagd während Starkfâng, Karula, und Sukkawa im Lager blieben.
    Man war noch keine halbe Stunde unterwegs und dennoch waren schon die ersten Schaufelhauer zu sehen.
    Der junge Donnerbote machte sich schon einmal sowohl mental als auch physisch bereit.
    Heute würde es bestimmt klappen…

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 26.03.2022, 12:26

    Iz'grim – Ein anderer Pfad Teil IV
    Jagd in Nordend II
    Erzählung und Bilder von Iz’grim

    Bild

    Die Jagd lief gut, aber es war still, denn man musste sich anpirschen und Iz’grimar hörte zu…
    Und da waren sie wieder … Stimmen… der Wind und die Erde waren es dieses mal, die da sprachen.
    Es hörte sich so an, als würden sie sich streiten.
    Zum Glück währte der Zustand nur kurz an, denn durch den Todesschrei von einem der Schaufelhauer, wurde Iz’grimar wieder aus den Gedanken gerissen.
    „Mag der nub augh mal?“ fragte Ba’shek
    Der junge Nordorc schluckte: „Egh kann ehz verszughen.“

    „Yubh, dere darf ruhig augh wahz maghen“, entgegnete Ba’shek mit einem Grinsen im Gesicht.
    Iz’grimar pirschte sich daraufhin an einen Schaufelhauer frontal an.
    Das Tier schien von durchschnittlicher Größe zu sein.
    Er schätzte den Abstand ein … „etwa gakh’zuth Stampfa wäth weg“, dachte er sich.
    Dann hob er sein übergroßes Kürschnermesser (oder zu kleines Schwert) an und wirkte einen Zauber.

    Einen Augenblick später erschien der Stumrufer direkt neben dem Schaufelhauer und rammte die Klinge in dessen Hals, wodurch sofort Blut herausquoll.
    Das Tier wehrte sich noch kurz aber heftig, wobei es mit dem massigen, mit Geweih besetzten Kopf hin- und herschwenkte.
    Als Iz’grimar die Klinge jedoch noch tiefer in den Hals trieb, brach das hirschähnliche Wesen zusammen und blieb regungslos am Boden liegen.
    „Harhar, Hoowah, Iz“, ertönte es von weiter hinten.
    Ja, nun war das Tier erlegt. Es war Zeit, das Tier auszunehmen.

    Das Blut war überall: Im Gras, am Fleisch und an Iz’grimar selbst, denn seine graue Robe war inzwischen rot.

    Raek und Sunekka standen nun hinter ihm und blickten ihn überrascht an.
    Er war selbst überrascht, als er sah, dass von dem Tier nurmehr ein Klumpen Fleisch übrig war.
    Als Iz selbst bemerkte, was passiert war sagte er kleinlaut: „Egh mage sowahz nubmehr weada .“
    Ba’shek erklärte ihm leicht grinsend, dass er wohl noch an seiner Technik zu arbeiten habe, was das Ausnehmen anbelangt, denn so hatte er viel zu viel verschwendet.
    Rriia, Sunekka und Raek hatten in der Zwischenzeit aber genug Schaufelhauer-Fleisch gesammelt und waren bereit für den Rückweg.
    Die vier Orcs luden das Fleisch auf die Wölfe, sattelten auf und ritten zurück nach Neu-Agamand.

    Fortsetzung folgt …
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 26.03.2022, 12:28

    Iz'grim – Ein anderer Pfad IV
    Jagd in Nordend III

    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Dort angekommen wurde die Ausbeute bei Sukkawa abgegeben.
    Die Schwester der Sturm’makhai und der Donnerbote bereiteten das Fleisch für die Heimreise vor, während die anderen sich etwas im Lager unterhielten.
    Sukkawa erklärte dem jungen Sturmrufer sogar, dass sie wisse, wie er das Blut schnell aus seiner Kleidung bekommen würde.

    Häuptling Urog und Sturm’makhai Sunekka waren inzwischen zurückgekehrt.
    Iz’grimar freute sich schon, dass die beiden Nordorc-Urgesteine wieder hier waren…
    Allerdings machte er sich Sorgen darum, was aus Sukkawas und seiner Aussprache wurde.
    Sie hatte nämlich beim letzten Aaz’nodûm verkündet, dass die Wildnis sie rufen würde und sie somit den Weg des Jägers einschlagen würde.
    Er würde nun also erst einmal bei Karlain vobeischauen, denn vielleicht hatte dieser etwas erfahren.

    Karlain berichtete ihm am folgenden Tag, dass Iz’grimar wohl einmal mit einem Schamanen sprechen solle, denn er selbst könnte da wohl nicht weiterhelfen.
    Der Erzmagier deutete an, dass er durch seine Recherche auf ähnliche Fälle gestoßen wäre.
    Allerdings meinte er auch, dass es sich den Beschreibungen bei Iz’grimar um eine wohl sehr aggressive Version der Zwiesprache mit den Naturelementen handeln müsse.
    Der junge Sturmrufer hatte zwar nun eine Ahnung, WAS es war … allerdings wusste er immer noch nicht, WIE er es wieder los werden würde…
    Einige Zeit später, als Iz’grimar sich gerade mit Karula über die Verletzungen ihrer treuen
    Begleiterin Kaolla unterhielt, wurde er an die Flamme gerufen.

    Dort an der Flamme Donneraxt saß Sunekka und wartete auf ihn.
    Zusammen mit Karula und ihrer Wölfin lauschte er dem Anliegen der Sturm’makhai.
    Sie hatte durch ihre Schwester erfahren, dass mit dem jungen Sturmrufer derzeit irgendetwas nicht stimmt.
    Wie ihre Schwester war sie der Ansicht, dass die Elemente mit Iz’grimar in Kontakt treten wollten.
    Dieser allerdings fürchtete sich, denn vor etwa drei Jahren hatte er bereits schon mal ein ähnliches Erlebnis mit einer anderen „Kraft“.
    Der Donnerbote erzählte nun also seine Geschichte…

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 26.03.2022, 12:36

    Iz'grim – Ein anderer Pfad V
    Einen Geschichte am Lagerfeuer I

    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Zu der Zeit war er noch in Dalaran ansässig und er übte gerade an seiner Kontrolle über die Flammen.
    Er wollte, dass seine Zauber sowohl stärker als auch schneller wurden, also stand er vor einer Übungsvorrichtung für Zauber und wirkte ununterbrochen Feuermagie.
    Bild
    Er übte von der Dunkelheit des frühen Morgens bis hinein zur Dämmerung des Abends... immer wieder der selbe Zauber.
    Inzwischen war er so schwach geworden, dass er sich selbst kaum noch auf den Beinen halten konnte ... und fiel auf die Knie.

    Er hatte keine Kraft mehr, aber dennoch, er ging die Zauberformel noch einmal durch. ... nichts
    Noch einmal ... nichts. Noch einmal ... ja! Er erspürte eine Kraft und ergriff sie sofort.
    Gelb-grünes Feuer suchte nun seinen Weg in Richtung Trainingsattrappe.
    Bild
    Zuerst war er froh über diese starke Flamme, doch dann hörte er zorniges Geschrei vom anderen Ende der Räumlichkeiten und seine Erschöpfung zwang ihn erneut zu Boden.
    Andere Lehrlinge kamen angestürmt und begannen, ihre Zauber auf ihn zu richten!
    "Haltet ihn! Der hat verbotene Magie benutzt!"
    Bild
    Dann wurde ihm schwarz vor Augen...


    "Elende Orcs, dieser da trägt nicht mal Schuhe."
    Das waren die ersten Worte, die Iz'grimar hören konnte, als er wieder aufwachte.
    Er fühlte sich noch immer schwach und entkräftet.
    Bild
    Unter Schmerzen richtete er sich wieder auf und griff danach mit zittriger Hand nach dem Wasser, das da auf einem Tisch stand.
    Es war zu weit weg und er war zu schwach also suchte er still nach Hilfe...

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 03.04.2022, 11:43

    Iz'grim – Ein anderer Pfad V
    Eine Geschichte am Lagerfeuer II
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild

    Nun erst blickte er sich um und bemerkte ein paar Gestalten in einiger Entfernung.
    Sie schienen ihn alle anzustarren.
    Sie blickten immer wieder zu ihm und tuschelten dann etwas. Es ging scheinbar um ihn.
    Plötzlich schauten sie alle in eine andere Richtung...
    Der junge Orc folge ihren Blicken und sah einen Menschen heranschreiten, dessen Alter wohl auf Ende 40 einzuschätzen war.
    Wenn man seine Kleidung beachtete und sein Alter ... dann dürfte dieser da kein Lehrling mehr sein.

    "Lok'thar ..." der Mensch grinste verlegen "leider reicht mein orcisch nicht weiter. Haben wir gut geschlafen?"
    Iz'grimar versuchte, zu antworten ... allerdings brachte er nur ein schwaches Husten hervor.
    "Ahja, dann wäre das schon einmal geklärt. Mein Name ist Karlain und ich bin der Grund dafür, warum du hier liegst. Um die anderen brauchst du dir erst einmal keine Sorgen machen."
    Der angehende Magier legte den Kopf schief.
    "Also, du bist nicht wegen mir so ausgelaugt. Ich bin wohl eher dein ... ähm ... 'Retter', denke ich. Aber nun zu dem Vorfall von vor drei Tagen..."
    Iz' schoss es durch den Kopf: "Drei Tage? Habe ich so lange hier gelegen?"

    Mit deutlich ernsterer Stimme fuhr der Mensch fort:"Nun erzähl'. War es Absicht, dass du Teufelsmagie heraufbeschworen hast, oder nicht? Kopfschütteln oder Nicken reicht mir."
    Iz'grimar schüttelte den Kopf so heftig, wie es gerade nur ging.
    "Teufelsmagie"? Was zum...", dachte er sich
    "Du kuckst so verwundert, wie kannst du als Magier so weit gekommen sein, ohne zu wissen was Teufelsmagie ist?"
    Anschließend begann Karlain zu erzählen, dass Teufelsmagie die verderbte Version der arkanen Magie sei und dass ihre Nebenwirkungen, obwohl sie sehr mächtig und auch noch leichter zu kontrollieren sei, all ihren Nutzen in den Schatten stellten, was auch der Grund dafür sei, dass sie verboten wäre hier, in Dalaran.

    "Alle Nebenwirkungen, die du im Bezug auf Wirken des Arkanen kennst, gibt es auch bei dieser Magie, nur in etwa hundert mal schlimmer."
    Iz'grimars Augen weiteten sich. Er wollte diese Magie nie wieder anwenden, ob absichtlich oder nicht.
    "Mir wurde berichtet, du hättest den ganzen Tag lang Feuer gespuckt. Das ist eine beeindruckende Leistung für einen ... Lehrling deines Alters. Aber nun ... kennst du deine Grenzen. Vorerst.", grinste Karlain ihn an.
    Erwartet hätte der junge Orc[/i] "für einen ...Orc deines Alters".
    Nein, nicht dieser Mensch.
    Das machte diesen 'Karlain' gleich sympathischer. ....

    "Iz komm' aafn Punkth," sprach Skiju und holte den Donnerboten zurück in die Gegenwart.
    "Ähem, dabuh. Egh hab mer geschworn, nub weada böhze Mojo zu maghen. Unn dahz well egh änhaltn. Alhzo ... wea bekomm egh deahze 'Elemente' weada lohz?"
    Die Sturm'makhai war besorgt und blickte den Donnerbote ernst an.
    Danach erklärte sie aber, dass die Elemente selbst, im Gegensatz zur Teufelsmagie nichts Böses waren.
    Er sollte der Stimme der Elemente folgen und sich den Weg zeigen lassen.
    "Dabuh, Sunekka. Egh werde dere Rat folgn unn mer schon bald aafn Weg maghen unn dorthin latschn, wohin ehz mer henführt."

    Bild

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 11.04.2022, 12:00

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VI
    Der Beginn einer Reise I
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    BildEinige Zeit später ....
    Die Nordorcs saßen gemeinsam bei der Flamme und hatten Spaß. Sie aßen, sie tranken und erzählten von ihren Erlebnissen.
    Der Clanrat zog sich nach kurzer Zeit in die Halle des Donners zurück, um sich zu beraten.
    Bei ihnen: Luskträger Raek. Irgendwie weckte es Iz' Neugier, aber er wollte sich noch lieber ein wenig mit Bashek über dessen Prüfung unterhalten.
    Während Ba'grom vor der Halle Wache hielt, gingen Bashek und Iz'grimar vor die Festungsmauern um dort nach dem Rechten zu sehen.
    Die beiden sprachen über Basheks Weg zum Donnerkrieger.

    Er behauptete, dass er einen Pfad, der nötig war, um Donnerkrieger zu werden, bereits gemeistert hatte.
    Eine weitere Prüfung stünde noch vor ihm und er war sich nicht sicher, ob er diese auch bestehen würde.
    Auch Iz erzählte, dass er sich noch dazu durchringen müsste, endlich einen bestimmten Weg zu beschreiten.
    Dann gaben sich die beiden ein Versprechen: Bashek würde Donnerkrieger werden und Iz'grimar würde dafür seine Reise antreten, um dabei hoffentlich zu finden, was er sucht.
    Der Donnerbote bemerkte den für ihn schon fast zu festen Händedruck von Bashek, welcher nun voller Selbstvertrauen zu sein schien.
    Im nächsten Augenblick stand auch schon Sunekkâ bei den wachenden Nordorcs.

    Sie erzählte, dass die Besprechung des Clanrats beendet sei und dass sie sich nun wieder zur Flamme setzen würden.
    Die Nordorcs lachten, aßen und hatten noch Spaß bis tief in die Nacht.
    Als nurnoch drei Nordorcs übrig waren, namentlich Rriiâ, Sunekkâ und Iz'grimar, traute sich der Donnerbote endlich, sein Anliegen vorzutragen.
    Da er es selbst nicht konnte, erzählte Sunekkâ Rriiâ vom Plan des Sturmrufers.
    Er würde nun eine Reise antreten, bei der er dem Ruf der Elemente folgen würde.
    Sunekkâ gab dem Sturmrufer für seine Reise noch einen kleinen Vorrat von ihrem sehr schmackhaften Kräuterwasser mit.

    Der Donnerbote verabschiedete sich vorerst, da er von seiner Kammer noch einige Dinge zu besorgen hatte, ehe er aufbrechen konnte.
    Dort angekommen überdachte er den Rat der Sturm'makhai und begann, sich vorzubereiten.

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 16.05.2022, 16:04

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VI
    Der Beginn einer Reise II
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild

    Dort angekommen verabschiedete er sich von seinem Reitwolf.
    Er war schon alt und der Donnerbote hatte ihm auch nie einen Namen gegeben, aber die beiden verstehen sich gut, zumindest glaubte er das.
    Als der junge Sturmrufer hineintrat, wurde er gleich mit einem tiefen Grollen begrüßt.
    Er streichelte das große, gepanzerte Tier am Kopf.
    Der Nordorc erinnerte sich daran, dass ihm gesagt wurde, dass dieser Wolf früher einen Krieger der Kor'kron in die Schlacht trug.
    Er wusste nicht, wohin seine Reise ging, geschweige denn wie lang sie dauern würde.

    Iz' hatte auch noch keine Ahnung, ob die Reise gefährlich sein würde.
    All dies waren Gründe, dieses gute Tier in der Obhut von Skiju zu belassen während er fort war.
    Er verfluchte sich lautlos dafür, so lange gebraucht zu haben. Eigentlich wollte er sich zumindest von Rriiâ und Sunekkâ noch persönlich verabschieden.
    Andererseits war er auch froh darüber, Sunekkâ nun nicht direkt in die Augen sehen zu müssen.
    Sie teilte stets ihre Weisheit mit ihm und wie auch schon ihre Schwester vor ihr, hatte sie ihm sehr geholfen.
    Daher konnte der Donnerbote nun gerade eh nicht, ihre Ratschläge missachtend, vor ihr stehen.

    Noch immer tief in Gedanken versunken, drehte er sich um und verließ, als gerade die ersten Sonnenstrahlen die Nacht erhellen wollten, die Festung.
    Der Donnerbote machte sich auf den Weg zu der Goblin-Stadt an der Küste.
    Von dort aus würde er mit dem Schiff über das Meer segeln. So war der Plan.
    Nein, kein Plan, es war eher mehr so eine Art Instinkt, der ihn dazu bewegte.
    Der Sumpf schien an diesem Tag viel lebhafter zu sein als sonst.
    Er hörte Libellen, einige Vögel, aber auch hier und dort das Plätschern des Wassers.

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 23.05.2022, 15:21

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VI
    Der Beginn einer Reise III
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Von diesem Blickwinkel aus hatte er die Sümpfe noch nie betrachtet.
    Wenn er so darüber nachdachte, war es doch entgegen vieler Meinungen, ein schöner Ort.
    Schade dass er jetzt, gerade wo er dies erkannt hatte, fortgehen musste.
    Nicht unweit von diesem Pfad, auf dem er nun schritt, war eine Festung der Allianz.
    Er musste also auf der Hut sein. Wer weiß, ob die einen Orc, der nur mit einem Stecken bewaffnet war, angreifen würden...
    Ein mulmiges Gefühl machte sich in seinem Magen breit und er entschloss sich, den Weg zu verlassen und lieber durch das besser geschützte Unterholz weiterzumarschieren.

    Etwas abseits vom Weg, aber dennoch diesem folgend, näherte sich der Nordorc dem "Kraulsumpf".
    Ein paar Minuten des Gehens weiter konnte er einige seltsame Wesen ausmachen ...
    Er beobachtete sie für einige Zeit aus der Ferne, konnte aber keinen Sinn in ihren Handlungen erkennen.
    Iz' wollte kein Risiko eingehen und entschloss sich kurzerhand, dieses Dorf und dessen eigenartigen Bewohner zu umgehen.
    Es war zwar ein Umweg, aber er nahm diesen gern in Kauf.
    Dennoch, schon bald konnte er die Mauern einer Stadt sehen, das musste "Kraulsumpf" sein.

    Er zog seine Kapuze tief ins Gesicht, da ihn niemand erkennen sollte.
    Ohne mit jemandem zu sprechen, schritt er durch die Stadt, bis er zu einem Goblin kam, von dem er glaubte, dass sich dieser mit der Schifffahrt auskennt.
    Mit einer leicht brüchigen Stimme begann der Sturmrufer zu sprechen: "Throm'ka Goblin, wann fährt das nächste Schiff?"
    "Throm- jaja was auch immer ... ebenfalls. Wer will das wissen?"
    "Ein Reisender. Ich bin auf der Durchreise und möchte mit dem Schiff von hier weg."
    "Aha, der Herr Reisender also." Der Goblin versuchte mit einem bohrenden Blick zu erahnen, wen er da vor sich hatte und starrte sein Gegenüber in sein verdecktes Gesicht.

    Iz'grimar zog seine Kapuze nun noch tiefer ins Gesicht.
    "Also, Großer ... erstens weiß ich nicht wann das nächste Schiff kommt und zweitens handeln wir nur mit Ware, nicht mit ... ähhhhhhhhhh ... Personen."
    Der Goblin überlegte kurz, blickte kurz zu den hell leuchtenden Händen seines Gesprächspartners und dann wieder zurück in dessen vermummtes Antliz ... "es sei denn... betreffende Personen ... zahlen ... gut!"
    Die Grünhaut blickte sich um ... "HE!!! ERST FRAGEN UND DANN ABHAUEN!!! AUSKÜNFTE KOSTEN EXTRA!!! KOMM ZURÜÜÜÜÜÜÜÜCK!!!"

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 28.05.2022, 17:40

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VII
    Ein Fehler mit Folgen I
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Unfreundlich. Unverschämt. Unehrenhaft.
    Das waren die drei Worte, die Iz' sofort durch den Kopf schossen, als der Goblin seinen Mund aufgemacht hatte.
    Außerdem redete der Kleine viel zu schnell und auch zu laut ... und der Nordorc war echt mies im Verhandeln.
    Während der Grüne also vor sich dahinplapperte, wirkte er einen Teleportationszauber ...
    Kurz bevor er die Zauberformel zu Ende gemurmelt hatte, setzten wieder diese Stimmen in seinem Kopf ein.
    Es waren verdammt viele dieser Stimmen: Manche leise, andere hingegen waren ohrenbetäubend.

    Von den Stimmen abgelenkt sprach der Donnerbote die Zauberformel zu Ende.
    Er fühlte keinen Boden unter den Füßen .... war etwas schief gegangen?
    Iz' blickte nach unten und bemerkte, dass er sich dem Boden näherte .... nun dämmerte es ihm ... er war in der Luft !!
    Mit einer schnellen Geste wirkte er einen Zauber, um den Sturz abzufedern, doch es war schon zu spät, um die ganze Wucht des Aufpralls abzufangen.
    Er machte sich mental für das Aufschlagen am Boden bereit und dann wurde es auch schon dunkel um ihn herum.
    Der Körper des jungen Nordorcs war zwar regungslos, sein Geist hingegen nicht.


    Es war so ... verschwommen, was er da sah. Iz musste die Augen zusammenkneifen.
    Da standen viele kleine grüne Wesen um ein bläuliches herum. Was machten die da?
    Der Sturmrufer versuchte, sich dem Geschehen zu nähern...
    Als er es besser erkennen konnte, sah er, dass es sich um Orc-Welpen handelte und der da in der Mitte... der kam ihm bekannt vor.
    Die Umgebung kam ihm auch bekannt vor ... das Waisenhaus.... Orgrim'mar?
    Die Szene wurde noch klarer, da Iz' immer näher kam.

    Der "Blaue" hielt seine Hände schützend vor das Gesicht, dennoch musste er von einigen größeren der um ihn Herumstehenden Schläge und Tritte einstecken.
    Währenddessen versuchte der Nordorc nun, zu der Versammlung von etwa 4-12 Jährigen aufzuschließen.
    Als er gerade nah genug war, verschwand das Bild plötzlich und es wurde wieder dunkel.
    Es dauerte aber nicht lange, da erschien ein anderes Bild, das ebenso verschwommen war.
    Dieses Mal konnte er eine große und blasse Gestalt sehen, welche hinter einer kleineren stand.
    Das kleine Wesen warf mit Feuer um sich und riss danach die Arme in die Luft. Es schien so, als hätte es Spaß.

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 06.07.2022, 15:18

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VII
    Ein Fehler mit Folgen II
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Die andere Gestalt klopfte dem kleinen Feuerteufel lobend auf die Schulter.
    Iz' rannte dieses Mal schnell darauf zu. So schnell, wie es nur ging.... aber zu spät.
    Das "Bild" verblasste bereits und hatte sich erneut binnen Sekunden in Rauch aufgelöst.
    Die nächste Szene ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten.
    Dieses Mal konnte er einige Gestalten mit langen Ohren, wohl Elfen, die einer kleineren blau-grünen Gestalt hinterherjagten und sie mit Magie beschossen.
    Einige der Elfen warfen die Köpfe in den Nacken ... und hatten ihre Münder offen. .... Sie lachten scheinbar.

    Der junge Nordorc war es langsam leid, nur zusehen zu können und warf ohne nachzudenken einen Feuerball auf die Szene .... sie verblasste augenblicklich.
    Noch ein "Fenster" erschien. Er konnte Männer und Frauen verschiedener Größen in Roben gekleidet sehen.
    Sie blickten alle in die selbe Richtung, was Iz' neugierig machte.
    Der Donnerbote folgte ihren teils argwöhnischen, teils verachtenden Blicken.
    Dort hinten saß ein ganz anderes Wesen als sie und es blätterte in einem dicken Folianten.
    Nun deuteten sie auf das -bei genauerer Betrachtung- eine graue Robe tragende Wesen mit blau-grüner Hautfarbe .. und sie lachten.

    Der Donnerbote hatte es nun endlich verstanden und er konnte sich erinnern.
    Das "Wesen" war er selbst in verschiedenen Abschnitten seines Lebens und das machte ihn traurig.
    Er hatte gehört, dass man, wenn man starb, sich sein Leben noch einmal vor einem abspielen würde ... doch hier fehlte ein Teil.
    Und zwar ein nicht unerheblicher Teil seines Lebensweges. Plötzlich wurde er fortgezogen.
    Irgendwas zog ihn weg .... es war wie ein Portal in eine andere Welt.
    Doch da? Was war das? Er entschloss sich, dem Sog zu trotzen und diesem "Etwas", das er in der Ferne sehen konnte, entgegenzurennen.

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 25.07.2022, 22:43

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VII
    Ein Fehler mit Folgen III
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Er rannte, er rannte und er rannte .... und das Ding in der Ferne es sah aus wie eine Art Standarte.
    Je näher Iz' dem Ding kam, desto besser konnte er es erkennen. Es war riesig.
    Das schon sehr alte Banner, dessen Zentrum eine Axt zierte, bestand aus dunkelbraunem Fell.
    Der Sturmrufer wusste, was dies zu bedeuten hatte und erhöhte sein Lauftempo.
    Nichts würde ihn nun mehr aufhalten, es zu erreichen. Er setzte zum Sprung an, um die letzten Meter zu überbrücken.
    Und er bekam das Fell gerade noch ganz unten zu fassen...


    Die Belohnung für seinen Erfolg war Schmerz, und zwar eine Menge davon.
    Der junge Nordorc blinzelte ... und geblendet wurde er nun auch noch.
    Mit einem Ruck drehte er sich von der Bauchlage auf den Rücken und blickte sich um...
    Das war auf jeden Fall nicht Dalaran. Und wenn doch, dann war es wohl dem Erdboden gleich gemacht geworden.
    Er tastete sich selbst ab für eine kurze Bestandsaufnahme: Robe? Check. Handschuhe? Check. Stiefel? Check. ...
    Iz' bemerkte nun das Fehlen seiner Haube, da ihm die Sonne unerbittlich auf das Haupt brannte.

    Stets weitersuchend konnte er ebenso die Abwesenheit seiner Tasche und seines Stabs feststellen.
    Wunderbar ... Mitten im Nirgendwo ohne Stab und Wasser, beziehungsweise Sunekkas schmackhaftes Kräuterwasser.
    Hinzu kam, dass sein ganzer Körper schmerzte und er richtig ausgelaugt war.
    Es tat zwar höllisch weh, aber er konnte noch jedes Körperglied bewegen, naja, zumindest ein Zucken war möglich.
    Er hatte sich also nichts gebrochen. Glück im Unglück!
    Und das, wo sein Teleportzauber schief gegangen war.... er hatte schon von Magiern gehört, die bei fehlgeschlagenen Zaubern a) sich in Nichts aufgelöst haben, b) explodiert sind, c) ertrunken sind, da sie sich in die Tiefen des Meeres teleportiert hatten...

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 02.08.2022, 03:19

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VII
    Ein Fehler mit Folgen IV
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Immerhin. Nicht er selbst war im wirbelnden Nether gelandet, sondern "nur" sein wichtigstes Hab und Gut.
    Iz' versuchte, ruhig zu überlegen was nun zu tun sei, denn sich hier wegzuteleportieren war ihm im Moment leider nicht möglich.
    Der Grund dafür war, dass er dafür gerade zu schwach war. So ein fehlgeschlagener Zauber kostet ein Vielfaches von der Kraft, die der Zauber sonst bräuchte.
    Um die Kräfte eines Magiers bei solch einem Schwäche-Zustand wiederherzustellen, gab es eine ganz einfache Lösung.
    Nahrung (egal in welcher Form) und Ruhe. Da der junge Nordorc kaum In der Lage dazu war, sich zu bewegen geschweige denn, Essen aufzutreiben, war die "Wahl" simpel.
    Er musste schlafen. Hier und jetzt, so wie er war.

    Da ihn Schmerz, Hunger und Durst ablenkten dauerte es eine Weile, aber schon bald kam der herbeigesehnte Schlaf.
    Eine tiefe Stimme ertönte: "Junges Wesen ... du solltest unserer Stimme ... DEINER STIMME ... folgen. Sieh nur, wohin dich dein Ungehorsam gebracht hat."
    "Wer ist da", wollte Iz wissen. "Wer spricht da?"
    Eine andere Stimme sprach: "Wir sind es."
    "Was wollt -... wer seid ihr und .... warum ich?"
    Eine instabile, sehr laute Stimme befahl: "Akzeptiere dein Schicksal! Das Land all deiner Vorfahren wartet auf dich!"

    Die letzte Stimme war ohrenbetäubend und brannte noch immer in seinem Kopf. Er war wieder wach.
    Aber nun war ihm alles klar: Er hatte ein Ziel, eine Aufgabe, ja!
    Der Donnerbote fühlte sich nun weniger ausgelaugt, aber immer noch hungrig und durstig.
    Nun galt es, sich Nahrung und Flüssigkeit zu besorgen.
    Im Anschluss daran müsse er so schnell wie möglich von hier verschwinden.
    Daher sah sich der Sturmrufer nun erst einmal genauer in dem Gebiet um, in dem er gelandet war....

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 12.08.2022, 15:53

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VIII
    Fremdes Land I
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Iz blickte sich um ... er konnte weit sehen und es ging hauptsächlich nach unten.
    Das heißt, dass er sich auf eine Art Berg befinden muss, ja so muss es sein.
    Als erstes brauchte er eine Art Behausung, irgendwas sagte ihm, dass es bald regnen würde.
    Also machte sich der Nordorc nun daran, Stück ....
    Bild
    für Stück,
    Bild
    diesen Felsabhang ...
    Bild
    herunterzuklettern.

    Nach so viel Unglück war der Anblick einer Höhle sehr willkommen.
    Der junge Orc fackelte nicht mehr lang und betrat sie.
    Bild
    Als er sich in der Höhle umschaute, überkam ihn die Angst, denn überall lagen abgenagte Knochen und Gerippe herum.
    Mit einem Tier, welches solch riesige Knochen als Essensreste zurückließ, wollte und konnte sich der Verirrte nun nicht anlegen.
    Allerdings war er zu schwach, um noch viel weiter zu gehen, daher musste er hoffen, dass der eigentliche Bewohner seines neuen Unterschlupfs zumindest für heute nicht zurückkehren würde.
    Iz blickte noch einmal nach draußen und sah nun schon dunkle Wolken am Horizont ... bald würde es ein Gewitter geben, so dachte er sich.

    Also nahm er dünne Knochen, Äste und alles was er an brennbarem Material finden konnte und entfachte ganz ohne Magie und magische Tricks ein, wie er fand, ganz ordentliches Feuer.
    Leider hatte er nun noch immer nichts gegessen und nichts getrunken ...
    Die überall in dieser Höhle wachsenden Pilze waren schwer zu übersehen.
    Das Wissen der Sturm'makhai wäre hier nun hilfreich gewesen, denn der Donnerbote selbst wusste nicht, ob die Pilze essbar oder gar giftig sind.
    Er musste es riskieren ... der Hunger war zu groß ... und wenn er sie gut durchbraten würde, dann... dann... würde nichts passieren, richtig?
    Er hoffte es und begann, seinen Plan in die Tat umzusetzen.

    Nachdem der erste Pilz schön durch war, stellte der Nordorc fest, dass er schon Schlechteres gegessen hatte und sammelte gleich noch mehr Pilze ein, um sie anschließend ebenfalls zu braten.
    Bild
    Als der Nordorc nun nach draußen blickte, war der Himmel bereits schwarz.
    Donnergrollen ertönte in der Ferne, und einen Moment später begann es, wie aus Eimern zu regnen.
    Iz unterbrach das Essen für einen Moment und rannte vor die Höhle.
    Seinen Kopf warf er in den Nacken und öffnete den Mund ... es war wie ein Segen.


    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 27.08.2022, 07:56

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VIII
    Fremdes Land II
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Das Wasser tat dem Nordorc sehr gut. Den Mund machte er erst wieder zu, als er nicht mehr durstig war.
    Danach begann setzte er das Essen fort und sättigte seinen Hunger.
    Während des Kauens fielen ihm erneut die Stimmen in seinem Kopf ein ... das Land all seiner Vorfahren ... das hatten sie gesagt.
    Das müsste dann ... Draenor sein? Woher seine Eltern stammten oder wer sie waren, das wusste der junge Nordorc nicht.
    Es wäre wohl klug, erst einmal nach Dalaran zurückzukehren, um Informationen zu sammeln.
    Aber zuvor brauchte er mehr Schlaf ... seine Knochenschmerzen, welche seit dem Sturz seine Begleiter waren, forderten mehr Ruhe.

    Urplötzlich überkam ihn ein seltsames Gefühl in der Bauchregion und er musste sich sofort niederlegen...

    Als der Nordorc die Augen öffnete, war er innerhalb der Donneraxt Festung.
    Überall war Rauch, Feuer ... und tote Orcs ... was war hier passiert?
    Einige Peons waren gerade dabei, einige der Flammen zu löschen.
    Nicht unweit lag ein verletzter Bashek, welcher gerade versuchte, sich aufzurappeln.
    "Iz, vor dah Fehztung werd nogh gemosht ... mer gehtz ghud", sprach der Krieger mit schwacher Stimme und hustete.
    Schnell lief der Donnerbote vor die Festungsmauern und sah sich um.

    Dort stand Starkfâng, welcher gerade mit seinem Hammer einem Blaurock den Helm samt Schädel zertrümmerte.
    Er schaute sich weiter um ... dort lagen viele bekannte Gesichter auf dem Boden ... Karula, Skiju, Rriiâ ... und weiter wollte er gar nicht schauen.
    Der Sturmrufer ging zu Starkfâng und sprach ihn an: "Wahz sen her lohz? Warum sen her alle fahzt bä deh Ahnen?"
    Der Uruk brüllte zurück: "Nub nur fahzt. Magh der nützligh, zum Orguhz, wer werdn überrant! Deh Blauröcke sen überall unn ehz hört nub aaf!"
    Er hatte recht. Dort vorne kamen sie. Mehrere Reihen an Kämpfern ... Menschen, Nachtelfen, Zwerge, sogar Gnome konnte man sehen.
    "Iz !!! Magh' wahz !" Als der junge Nordorc erneut zum erfahrenen Uruk blickte, steckten zwei Pfeile in seiner Brust und einer der Allianzsoldaten stach soeben sein Schwert in den Bauch des Uruks.

    "Star- ...", brachte Iz' gerade noch aus dem Mund heraus ... mehr ging nicht mehr.
    Ein Pfeil steckte nun in seinem Hals und er musste Blut spucken.
    Plötzlich stand der Durub und die Sturm'makhai neben ihm, wobei ersterer flüsterte: "Skah'grom. Urog sen enttäuscht."

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 05.09.2022, 16:32

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VIII
    Fremdes Land III
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild

    Er wusste, dass sein Ende nahte und er wollte sich entschuldigen, aber ...

    es war vorbei. Die Festung war weg, die toten Nordorcs waren weg und Feuer? Da vorne war welches ... auch einen Krieger, den er nun spontan der Allianz zuordnen würde, konnte er sehen.
    "Verdammte Pilze", dachte er sich. Das Gebiet jetzt ähnelte sehr dem, was er zuvor aus seiner Höhle aus schon sehen konnte. ...dieses "Schiff" jedoch ... war das zuvor auch schon da gewesen? Was war geschehen?

    Der Nordorc war scheinbar wieder in der Realität angekommen. In dem Moment nahm er sich vor, nie wieder ohne die Anwesenheit eines Kräuterkundigen Pilze zu essen.
    Er fragte sich, wie er hier hergekommen war, denn er hatte keine Erinnerung daran. Der Vergiftete schüttelte sich.
    Im Hier und Jetzt ging er zu dieser am Boden liegenden Person, um zu helfen.

    Als er sich bückte um den Puls des Nachtelfs zu fühlen erkannte der Sturmrufer, dass er bereits zu spät kam.
    Der Elf war bereits tot. Hier konnte er nichts mehr tun, also setzte er seinen Weg fort.
    Eigentlich hätte der Krieger eine Art Bestattung verdient. Der junge Nordorc wollte aber nicht riskieren, in der Nähe einer Leiche eines Allianz-Kriegers gesehen zu werden.

    Was war, wenn Verstärkung, oder die Kameraden des Kriegers einträfe? Ja genau, man würde wahrscheinlich ihn für den Mörder halten.
    Beim Weitergehen bemerkte er, dass noch mehr Tote herumlagen. Außerdem war an bestimmten Stellen Feuer ausgebrochen.

    Dieses "Schiff" war nun wohl nicht mehr zu gebrauchen. Es wäre interessant, zu wissen, wer oder was ein so großes Ding so zu Fall bringen könnte...
    Nun näherte sich der Donnerbote gerade einem kleinen See, nein eher mehr eine Art Tümpel war das, was da vor ihm lag. Genau in diesem Moment schlug ein Blitz in der Ferne ein .... hier war es gefährlich!

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 30.09.2022, 16:44

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VIII
    Fremdes Land IV
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Er wusste nicht, für wie lange er eigentlich von diesen Pilzen betäubt worden war, aber da vorne war eine Art großes Nagetier und Iz' bekam gerade Hunger ...

    Ein paar Steine, Holzstöckchen und Feuerzauber später konnte der Orc seinen gebratenen Nager bereits genießen.

    Still dankte er dem ihm unbekannten Land für seine Gabe, wobei ihm ein Fisch schon eindeutig lieber gewesen wäre.
    Es war bereits schon wieder dunkel geworden und es war auch kein Unterschlupf in Sichtweite.
    Neben ihm waren zwei Bäume und etwas Gestrüpp sowie eine Art Weg.
    Er beschloss kurzerhand, sich im Gestrüpp unter den zwei Bäumen für diese Nacht niederzulassen, da es soeben zu regnen begonnen hatte.
    Doch da ... er musste seufzen. Direkt neben dem Schlafplatz, der ihn von fremden Blicken schützen sollte sah er sie ...
    schon wieder ... es waren Pilze .... scheinbar würde er noch mindestens ein Paar Stunden mit diesen nun zwar anderen, aber bestimmt mindestens genauso unheilvollen Dingern verbringen.

    Ob die Halluzinationen, welche durch die Pilze hervorgerufen worden waren, jemals Realittät werden würden ? .... Hoffentlich nicht...

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 14.10.2022, 07:00

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VIII
    Fremdes Land V
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Einige Zeit später wurde der Nordorc wieder wach. Er wusste nicht, wie lange er geschlafen hatte, aber er wusste, dass er so gut wie schon lange nicht mehr geschlafen hatte.
    Er fühlte sich auf jeden Fall wach und ausgeschlafen, perfekt, um weiterzuziehen. Iz' blickte sich um und lauschte ...
    Der Regen prasselte noch immer vom Himmel auf das Land herab, auch Donnergrollen war noch zu hören in der Ferne.
    Allzu hell war es auch nicht ... hatte er fast einen ganzen Tag lang geschlafen? Wer weiß ...
    Noch immer leicht schlaftrunken rappelte er sich auf und musste, um weitergehen zu können, sein Nadeldach über dem Kopf, welches ihn vor dem nass werden bewahrt hatte, verlassen.
    Der Weg teilte sich an dieser Stelle. Bergab ... oder bergauf ?

    Als sich der Donnerbote gerade für den einfacheren Weg, also bergab entscheiden wollte, wehte ihm so ein heftiger Luftstoß ins Gesicht, dass er drohte, nach hinten umzukippen.
    Es regnete immer noch .... er war nun innerhalb von einer Minute dank diesem heftigen, plötzlichen Wind klitschnass geworden.
    Er reckte den Kopf nach oben, gen Himmel, und sagte : "Ja, dabuh, schon verstanden. So deutlich hättet ihr nicht sein müssen ..." Dann schlug auch noch ein Blitz ein ...

    Wer auch immer sie gewesen sind hatte er immer noch nicht ganz verstanden, aber sie sagten ihm, dass er ihrer Stimme folgen sollte und das tat er nun auch, während er den Weg bergauf fortsetzte.
    Der Pfad führte ihn über eine Brücke. Überall abseits des Weges konnte er diese riesigen Vögel sehen.
    Iz' wusste nicht welcher Art sie angehörten. Das wäre gut zu wissen gewesen, wer weiß, vielleicht hatten sie ja mal Appetit auf Orc ...

    Fortsetzung folgt...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 8379
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Iz'grim – Ein anderer Pfad

    von Bashek Gremash » 21.11.2022, 19:24

    Iz'grim – Ein anderer Pfad VIII
    Die Elemente zeigen den Weg I
    Erzählung und Bilder von Iz'grim

    Bild
    Ja, so ein Jäger, oder auch eine Jägerin an seiner Seite wäre nun eine feine Sache.
    Kurz musste er an die Mit-Donnerbote Ragnog und an Sturmschwester Skiju denken, welche ihm bestimmt sagen könnten, ob von diesen Vögeln eine Gefahr ausging oder nicht.
    Während des Weitermarschierens blickte der junge Sturmrufer immer leicht panisch von Vogel zu Vogel, um vielleicht erahnen zu können, ob einer von ihnen etwas "plante".
    Zum Glück des schreckhaften Orcs passierte nichts. Die Tiere zeigten ein ausgeprägtes Desinteresse, was ihn anbelangte.
    Allerdings wurde auch nun die Aufmerksamkeit des Reisenden auf eine andere Sache gelenkt: Der Regen ... wenn man ihm schon den Weg wies ... warum musste dieser dann so .... beschwerlich sein?
    Durch ihn war seine Kleidung und besonders sein Umhang zumindest vom Gefühl her schon mindestens doppelt so schwer wie zuvor.

    Demnach tat es der junge Orc den Tieren gleich und suchte Unterschlupf beim nächsten Baum.

    Kurz musste Iz' darüber nachdenken und spekulieren, wo dieses Land seiner Vorfahren eigentlich war. Das beschäftigte ihn nun eigentlich schon, seit er es gehört hatte.
    Er war zwar nie dort gewesen, doch dank der vielen Bücher, die er bereits gelesen und Gespräche mit klugen Magiern, die er bereits geführt hatte, wusste er, dass das "Land seiner Vorfahren" angeblich an zwei Orten zeitgleich existieren soll.
    Es gab Draenor Nummer eins, das nun "Scherbenwelt" genannt wird und angeblich durch das dunkle Portal zu erreichen war.
    Und dann gab es noch Draenor Nummer zwei, welches eigentlich genau wie die Scherbenwelt auch eine Art Draenor war, aber dieses Draenor war noch nicht "kaputt".

    Angeblich soll Draenor Nummer zwei in einer anderen Zeitebene existieren ... so ... oder so ähnlich zumindest.
    An beiden Orten sollen die gleichen Leute leben, nur, dass Draenor Nummer zwei quasi die Vergangenheit von Draenor Nummer eins war ... *er dachte weiter*
    Das würde dann bedeuten, dass er dort ... vielleicht ... nein ... oder doch ... seine Vorfahren treffen könnte?
    Nein, nein, nein ... er wusste ja ihre Namen nicht einmal, also wie sollte er sie dann finden? Er brauchte keine Familie auf einem anderen Planeten, er hatte ja hier schon eine.
    Schnell verbannte er den Gedanken aus seinem Kopf, bei dem er durch eine fremde Welt laufen und etwas suchen würde, was er nicht brauchte.
    Die Sache war kompliziert, aber er wusste nun immer noch nicht, in welches Draenor er reisen sollte, aber ...

    Fortsetzung folgt...
Antworten 24 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste