Chronologie Band 5
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:09

    Aaz'nodûm
    Clanversammlung vor dem Sturm

    Der Abend der Clanversammlung bricht an. Berichte treffen im Clan ein. Alt und Jung haben das Recht mitzureden über die gemeinsame Clanzukunft. Auf einem Stützbalken der Halle des Donners hängt ein Lederner Aushang mit einem eisernen Nagel befestigt. Schon früh haben sich Bashek, Zuakra, Bronkar, Grollosh und Sunekka eingefunden, um an der Seite ihres Häuptlings auf die anderen Nordorcs zu warten.

    Es sollte dauern, bis der Rest dazu stößt, da Lugosh und Gremragnak Wache gehalten haben, als eine Fremde Elfe, um Beistand bei den Nordorcs anfragte. Die Sturmschwester Attra war es, welche der Elfe dann Antwort und Hilfe anbieten konnte, soweit die Lehren des Schamanismuss gehen. Als der Donnerkrieger Starkfang laut einen Befehl durch den Festungshof donnerte, gingen auch die restlichen Nordorcs zur Clanversammlung. Krigat, frisch eingetroffen, begleitete ihr Clanblut.

    Ein Abend eines langen aber auch großen Aaz’nodûms ging zu Ende. Vieles wurde gesagt und jeder Nordorc hat sich daran beteiligt. Es war das letzte Aaz’nodûm vor dem großen Angriff gegen die Dämonen. Sorgenvolle Züge ziehen Nordorcs vom Clanrat, wie die Sturmschwester Rriia der weise Schamane Ralahan. Schlimmes steht bevor. Die frisch geehrte Sturmschwester Karula, war an diesem Abend glücklich und liest die Beine vom Stamm hinabbaumeln, auf dem sie Platz genommen hat. Doch auch ihre Augen spiegeln Furcht wieder, wenn sie in die Sorgenvollen und ernster Gesichter ihrer Clanangehörigen blickte. Am nächsten Tag wird unter den Nordorcs noch ab und an darüber gesprochen, was wichtig zu diesem Angriff war und was dem Clan in den kommenden Wochen und Monaten bevorstehen wird…
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:09

    Fluch der Ahnen
    Der gemeinsame Feind
    Erzählung von Urog
    Bilder von Rriiâ und Sunekkâ

    Wochen und gar Monate der Vorbereitungen steuern den Abend des großen Angriffs an. Als hätten die Nordorcs geahnt, das Schlimmes der Welt Azeroth bevorstehen würde. Nun war der Clan gewappnet, und der Abend des Aufbruchs ist gekommen, nachdem gute zwei Wochen von Dämonenangriffen vergangen sind. In allen Himmelsrichtungen waren die Krieger dieses Clans zugange, um das Übel aus der Hölle vom Antlitz der Welt zu tilgen.

    Doch Kadgar, ein Mensch, ruft alle Völker der Welt auf, um ihre besten Streiter nach Dalaran, einer schwebenden Stadt zu schicken. Die Nordorcs nannte diese schon zu Zeiten Nordends nur „Mojo’mar“. Sie soll diesen Namen auch weiterhin in diesem Clan tragen. Lugosh, die Sturmschwestern Karula und Rriia, die ScharfseherinSunekka und ihr Häuptling Urog stehen im Festungshof und bilden das erste Rudel, welches sich nach Dalaran aufmachen wird. Das zweite Rudel, aus den Spähern Bashek und Zuakra, wird vom Schamanen Ralahan angeführt. An diesem Abend lassen die Nordorcs ihre treuen Wölfe daheim, denn da wo sie hinwollen, werden sie luftige Höhen bezwingen müssen. Daher sattelt jeder einen Wyvern und in beide Rudeln macht sich, als Gesamtes, der Donnerwargh auf den Weg. Die Nordorcs Starkfang und Bronkar bleiben als Wachen vorerst daheim im Festungsdorf, und werden den Rudeln am morgigen Tag nachfolgen.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:10

    Fluch der Ahnen
    Der gemeinsame Feind
    Erzählung von Urog
    Bilder von Rriiâ und Sunekkâ

    Die Rudeln vom Donneraxt Clan erreichen nach einer geraumen Weile des Fluges schlussendlich die Siluette Dalarans. Riesig und majestätisch schält sie diese Domäne aus den Wolken. Nicht selten hat ein Nordorc an diesem Abend staunen müssen. Doch Konzentration war gefragt, da sich in Dalaran auch Feinde sammelten, Krieger der Allianz. Und obendrein wurde die Magische Stadt auch noch von Dämonen angegriffen. Wo man hinblickte regnete es glühende Felsbrocken vom Himmel. Ein gefährlicher Flug.

    In Dalaran landen die Nordorcs am stark mitgenommenen Flugplatz. Rasch Schlagen sich die Rudel ihren Weg durch die Stadt. Hier und da treffen sie auf Zwerge, Menschen oder Völker der Horde. Doch alle haben ihren Konflikt vergessen und scheinen sich nur mehr mit dem neuen, gemeinsamen Feind zu befassen. Im Zentrum Dalarans sammelt sich alles und jeder Streiter, von Horde, wie auch von der Allianz. Und am Rande beobachten die Nordorcs das Chaos. Der Donneraxt Clan musste seine Standarte aufstellen, damit die Nordorcs das Rudel fanden. Aufregung, Furcht und Abenteuerlust in allen Richtungen. Und niemand wusste am Ende, was ihnen allen noch bevorstehen würde. „Lok’narosh“ – Zu den Waffen…
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:11

    Heimkehr aus dem Gebirge
    Botschafter und Anliegen
    Erzählung von Urog

    Es ist später Abend, als der Häuptling mit seinem Wolf in die Donnerfestung einreitet und zu seinem Clan heimkehrt. Die letzten Tage war er im Gebirge und übte mit den Vyrkul den Kampf unter schwersten Bedingungen. Ob mit dem Messer, oder auch mit einem beidhändigen Waffe. Nun war der Krieger froh, wie daheim bei seinem Clan zu sein. Sogleich kamen schon Neuigkeiten und Berichte auf den Häuptling zu, was sich alles getan hat und welche Fremden den Clan aufgesucht haben, um mit ihm zu sprechen. Urog grunzt und nickt, während er ein wärmendes Gebräu trinkt. Die kommenden Tage und Wochen, wird er sich den Anliegen annehmen und dann sehen, was die Zeit zu all dem mit sich bringt.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:12

    Der Werberitus zweier Nordorcs - Teil V
    Eine lange Reise – I
    Erzählung und Bilder von Sunekka

    An einem sonniggen Morgen war die Nordorcin in die Mar Orgrimmar aufgebrochen um für den Clan noch einiges zu erledigen. Nachdem sie alles erledigt hatte ging sie an den kleinen See im Tal der Stärke. Dort entzündete sie ein kleines Feuer. Wie sie so dasass kam der Krieger Urog´ash zu ihr ans Feuer. Er bereitete ein Frühmahl zu, welches sie gemeinsam einnahemen.Nachdem sie das Mahl beendet hatten fragte der Krieger sie: " Sunekka, wahz glaubt der wea langhe ma wohl me dhe Worgen von dhe Maden-Mar Unterstadt bhez en dhe Heimat unterweghz sen?". Die Nordorcin zuckte leicht mit den Schultern " Egh weaz nub. Dahz mühzzte ma versughen". Der Krieger schaute nun die Nordorcin fragend an "Würde der ehz me mere versughn?". Völlig überrascht von der Frage des Kriegers stimmte die Nordorcin mit den Worten " Sehr gern würd egh der begleithn" zu. Nachdem sie dies ausgesprochen hatte senkte sie zugleich ihren Blick, da sie merkte wie sich aus Verlegenheit ihre Gesichtsfarbe änderte.

    So riefen die beiden Nordorcen ihre Reitwölfe Graumähne und Silberfell und ritte langsamen Schrittes zum Turm, wo das Luftschift in Richtung Tirisfal anlegen würde. Tirisfal, Land des Madenvolkes. Dieses Land mochte Sunekka nicht wirklich und so hielt sie sich immer dicht hinter dem Krieger. Je weiter sie in dieses Land eindrungen um so unwohler fühlte sich die Nordorcin. Sie ritt immer dichter an den Krieger bis sie direkt neben ihn war.Immer aufmerksam, dass sie von den hier lebenden Kreaturen nicht angegriffen wurden, ritten sie weiter in den Silberwald. Immer aufmerksam, nicht von den Kreaturen dort angegriffen zu werden führte ihr Weg sie vorbei an das Grabmahl und der Burg Schattenfeld. Der Krieger erzählte der Nordorkin aus vergangen Tagen wie es hier war. Vieles von dem war ihr nicht bekannt gewesen und so hörte sie ihm gespannt zu. Am frühen Mittag erreichten sie den Südwallturm an der Grenze zum Vorgebirge des Hügellandes. Hier schlug der Krieger ein kleines Lager auf und machte ein Lagerfeuer an dem sie sich wärmen konnte. Denn obwohl die Sonne hoch stand war es recht kühl noch.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:13

    Der Werberitus zweier Nordorcs - Teil V
    Eine lange Reise...II
    Erzählung und Bilder von Sunekka

    Nach der kurzen Rast brachen die beiden Nordorkn wieder auf. Ihr weiterer Weg führte sie durch das Vorgebirge des Hügellandes. Langsamens Schritten ritten sie gen Osten. Sie kamen an Süderstade und Burg Dunhold vorbei und ereichten dann den Ostwachtturm an der Grenze zum Arathihochland. Der krieger führte sie immer weiter. Sie erblickten die Mauern von Burg Stromgard und beschlossen einen abstecher dorthin zu machen. In den Mauern waren wie zu erwarten die Blauröcke. Die beiden Nordorkn machten sich zum Kampf bereit.Da sie die Feinde überraschten trafen sie kaum auf Gegenwehr und zerschlugen die Einheiten. Danach setzten sie ihre Reise weiter fort. Über eine teils zerstörte Steinbrücke gelangeten sie dann in das Sumpfland. Im Sumpfland machten sie nochmal eine kleine Rast und folgten dem Ruf der Natur. Nach dem Sumpfland mussten sie sich dann in Feindesland begeben. Durch das Tor Dun Algaz ging es dann den Algass Pass entlang nach Dun Modan. Dun Modan das Land der Kazad. Hier ritten die beide Nordorken sehr aufmerksam durch. Denn die Kazad waren die Erzfeind der Nordsorkn. Unbehelligt konnten sie aber das Feindesland durchqueren und erreichten so bald den steilen Übergang ins Ödland.

    Nun hatten sie einen grossen Teil ihrer Reise schon hinter sich und beschlossen in Kargath eine Rast zu machen. Bei einem gemeinsamen Mahl bemerkte die Nordorcin wieviel der Krieger ihr heute von sich ihr erzählt hat und sie ihm von sich. So offen hatten sie zuvor noch nie mit einander gesprochen. In der Nordorcin veränderte sich etwas , doch was dies war konnte sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht ergründen. Die Sonne hatte schon den höchsten Stand überschritte als die beiden Nordorcen wieder aufbrachen.Ihr Weg führte sie nun durch die Sengende Schlucht zum Schwarzfels, welchen sie durchqueren mussten um in die Brennende Steppe zu gelangen. Diesmal verirrte die Nordorcin sich nicht, den der Krieger führte sie sicher und zielstrebig durch die Gewölbe hindurch. Ihre Heimat war nun nicht mehr weit und auch die Wölfe Graumähne und Silberfell spürten die Nähe schon. Je näher sie ihrer Heimat nun kamen um so intensiver wurde das Geheul der Wölfe. Nun lag nur noch der Pass über das Rotkammgebirge vor ihnen. Am Abend erreichten sie dann ihre Heimat die Sümpfe wieder und kehrten zur Feste zurück. Sie versorgten die Wölfe noch und gingen dann an die grosse Flamme vor den Palisaden und liessen sich dort nieder.

    Eine lange Reise war zu Ende...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:13

    Späher im Dschungel

    Ein Nordorc wird auf den Weg in den Süden der östlichen Königreiche geschickt. Dieser wird insbesondere den Dschungel des Schlingendorntals erkunden und ausspähen, um zu sehen, was es an Neuigkeiten gibt…
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:14

    Fremde bei den Nordorcs
    Erzählung von Urog

    Der Häuptling und Krieger der Nordorcs kehrt nach knapp einer Woche der Reise im hohen Norden, heim zu seinem Clan. Es vergeht nicht viel Zeit, als Urog schon von der Sturmschwester Attra, aber auch von der Scharfseherin Sunekka im genauen erfährt, was sich in seiner Abwesenheit getan hat. So erfährt er auch von der Ankunft einer fremden Orcin. Hokk, der einäugige Jäger, hat wie immer als erster seinen Pfeil gen Fremdankömmling erhoben. Doch blieb dies unbegründet, denn die orcin kommt in friedlicher Absicht, auch der Suche nach einer Unterkunft, und vielleicht gar neuen Heimat. Bashek und Rriia haben diese Nordorcin ebenfalls im Augen behalen und konnten es bestätigen.

    Der Häuptling erhebt eine Schale mit klarem Wasser aus dem Reinquell und löscht seinen Durst, während die Nordorcinnen ihm von der Fremden berichten. Er erfährt einiges. Ausreichend genug, dass er am Ende seine Zustimmung gibt. Die Fremdorcin, welche Mirgra gerufen wird, soll die Gastfreundschaft der Nordorcs empfangen und auf weiteres bleiben dürfen. Mirgra sollte aber erreichbar sein beim Clan, denn es kann dazu kommen, dass ein Rudel andere Nordorc sie zur Jagd auffordern wird, um Beute für den Clan zu machen. Auf jeden Fall sollte sie erreichbar sein und in der Nähe des Clans bleiben, wenn der ein Nordorc sie zum Häuptling ruft. Vor dem Häuptling, wenn der Moment der Entscheidung gekommen ist, wir Mirgra dann erfahren, ob sie weiterhin beim Donneraxt Clan bleiben darf, oder ob sie von den Nordorcs wieder fortziehen wird müssen. Das wissen vorerst nur die Ahnen...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:14

    Grol'dom zu Besuch
    Erzählung von Urog

    Die Nordorcs saßen beieinander am großen Clanfeuer und genossen den gemeinsamen Abend. Nach Wochenlangem Kampf gegen Dämonen und ab und an auch gegen Blauröcke, tat es gut der Hektik der unzähligen Aufträge mal zu entkommen. Die Gelegenheit war günstig, um auszutauschen, welche Erkenntnisse in den letzten zwei Wochen gewonnen wurden.

    Es traf sich hervorragend, da nun auch Orcs vom Grol'dom Clan zu Besuch waren und gemeinsam mit den Nordorcs Sauf und Mampf teilten. Es wurde gelacht, es wurde gemütlich geplaudert. Ein guter Abend, unter Orcs und Clans, wie es sein soll. Wie es auch zu Zeiten Draenors gewesen ist. Dies wird sicher schon bald wieder folgen...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:15

    Spähbericht aus dem Dschungel

    Nun konnte sich der Häuptling, einige Tage nach seiner Ankunft in die Heimat, endlich mit dem Bericht des Luskträgers Lugosh befassen. Er wurde ausgeschickt, um das Schlingendorntal etwas zu erkunden und zu berichten, was er entdeckt hat. Lugosh ist ausführlich in seinem Bericht. So erfahren die Nordorcs und ihr Häuptling von einem fremden Orc Clan im Dschungel. Doch etwas scheint den Häuptling zu überraschen, als er zum Ende von Lugosh Bericht gelangt. Doch was hat sich im Dschungel ereignet? Diese geschichte soll bald bekannt werden...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:15

    Bei der Clanflamme
    Besuch bei den Nordorcs
    Erzählung von Urog
    Bilder von Rriia und Sunekka

    Geschichten und Neuigkeiten sollen diesen Abend prägen, wo die Nordorcs und Gäste gemütlich und ungezwungen beieinander sitzen und den Abend im Sauf, Schmaus und Plaudern verbringen...

    Die Nordorcs saßen beieinander am großen Clanfeuer und genossen den gemeinsamen Abend. Nach Wochenlangem Kampf gegen Dämonen und ab und an auch gegen Blauröcke, tat es gut der Hektik der unzähligen Aufträge mal zu entkommen. Die Gelegenheit war günstig, um auszutauschen, welche Erkenntnisse in den letzten zwei Wochen gewonnen wurden.

    Es traf sich hervorragend, da nun auch Orcs vom Grol'dom Clan zu Besuch waren und gemeinsam mit den Nordorcs Sauf und Mampf teilten. Es wurde gelacht, es wurde gemütlich geplaudert. Ein guter Abend, unter Orcs und Clans, wie es sein soll. Wie es auch zu Zeiten Draenors gewesen ist. Dies wird sicher schon bald wieder folgen...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:16

    Nordorc im Dschungel
    Spähbericht aus dem Schlingendorntal – Teil I
    Erzählung und Bild von Orcum

    Orcum meditierte noch etwas in der großen Halle. Die nötigen Verbrauchsgüter wie Fleisch und Donnerschnaps befanden sich bereits in der Gepäcktasche an seinem Wolf. Grubbsch flatterte wild umher, er wusste, dass etwas Neues auf die beiden zukam.
    Auch wenn eine Spähermission für Orcum mittlerweile nichts mehr Ungewöhnliches war, gab es Dinge, die seine inneres Gleichgewicht aus der Ruhe brachten.
    War es nicht genau der Weg, den er jetzt gehen musste, welchen er kam um eine neue Heimat zu finden? War das Schlingendorntal nicht genau der Ort, andem er einst strandete, seinen ersten Fuß auf dieses Land setzte und voller Hoffnung eine Familie suchte? Nun das war es, aber diesmal war es anders. Das spürte er. Jetzt hatte er die Zeit, sich genau dort umzusehen und zuvor in seiner Verzweiflung Übersehenes genau zu untersuchen. Das Holz aus dem Tal sowie die neuen Jagdgelegenheiten waren essentiell für den Clan. Also ging es los...
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:16

    Nordorc im Dschungel
    Spähbericht aus dem Schlingendorntal – Teil II
    Erzählung und Bild von Orcum

    "Los geht es.."
    Orcum verließ die große Halle und ging zu den Ställen um seinen Wolf abzuholen. Die Reise begann.
    Der Weg an sich schien gar nicht so lang zu sein. Viel länger kam es ihm früher vor, als er damals genau in die andere Richtung ritt. Jetzt schien das nicht mehr so zu sein. Die Sumpfluft war angenehm, der Geruch heimisch. Der Sumpf war schnell hinter sich gelassen und der Dunkelwald kam nun in Sichtweite. Diesen Ort kannte Orcum schon sehr gut. Einst musste er den Clanfreund Byrion hindurch eskortieren, vorbei an den Städten der Menschen und den Außenposten der Worgen von Gilneas. Das Wissen kam ihm zu Gute. Vorbei an ein paar Riesenspinnen und einem verlassenen Friedhof, den Geruch nach Tod und Mensch verabscheuend, ritt Orcum so schnell er konnte an allem vorbei. Der Pfad in den Dschungel kam endlich in Sichtweite. Direkt am Ende des Waldes stießen Lichtstrahlen extrem hell durch die Blätter. Es blendete richtig, da die enorme Finsternis im Wald Orcum's Augen daran gewöhnen haben lassen. Langsam ritt er ins Licht...

    Nun war es soweit. Das Schlingendorntal lag direkt vor ihm. Sofort stach Orcum eine Geruchsmischung aus Troll und diversen wilden Pflanzen und Bäumen in die Nase. Die Luft war sehr feucht und die Bäume riesig. Er ritt weiter in den Dschungel hinein.
    Überall waren wilde Tiere, die durch die Gegend streiften auf der Suche nach Nahnung. An Jagdmöglichkeiten sollte es hier schonmal nicht mangeln, dachte sich Orcum. Er überquerte den Fluss und stieß auf eine Lichtung. Keine normale Lichtung, sondern etwas, was Lugosh nie zu träumen gewagt hätte.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:17

    Nordorc im Dschungel
    Spähbericht aus dem Schlingendorntal – Teil III
    Erzählung und Bild von Orcum

    Eine riesige, scheinbar von Goblins betriebene Organisation holzte hier maschinell die Bäume ab. "Die würden das nicht machen, wenn das hier nicht gut wär..." dachte sich Orcum und freute sich, denn so könnten die Peons nun einfach große Mengen an Holz auftreiben. Leider waren die Goblins keine Goblins der Horde, was wohl dazu führen würde, dass man sie erstmal vertreiben müsste. Das sollte aber kein großes Problem darstellen.
    Orcum ritt weiter...

    Er ritt über einige Hügel und durch etwas dichteres Gestrüpp. Der Trollgeruch, welchen Orcum schon die ganze Zeit über wahrnahm wurde immer stärker und verdichtete sich. Auf einem relativ großen Hügel an einer kleinen Lichtung befand sich ein kleines Trolldorf. Die Hütten waren aus Holz und Stroh und die Bewohner waren sehr in sich gekehrt scheinbar. Orcum entschied sich keinen Kontakt aufzunehmen, da er wusste, dass Trolle nicht so gern aus ihrer Ruhe gebracht werden wollten.

    Orcum ritt weiter. Sein Weg führte ihn wieder zurück über den Fluss, vorbei an einem kleinem Ogerlager, welches aber unbewohnt war. Der Gestank war allerdings kaum auszuhalten. Vorbei an nun immer größer werdenden Bäumen ging es einen kleinen Hügel hinauf, wo sich ein gepflasterter Weg befand. Dieser führte scheinbar von Norden nach Süden Richtung Kap. an einer kleinen Schlucht wurden zwei Teile dieses Weges mit einer kleinen Brücke verbunden. Aber etwas anderes viel Orcum sofort ins Auge:
    Direkt hinter der kleinen Hängebrücke befand sich ein kleiner Trampelpfad welches etwas tiefer in den Dschungel führte, ein seltsam bekannter Geruch stieß in Orcums Nase und ließ ihn aufschrecken. Nein.... das konnte nicht sein! Orcum entschied sich dem Pfad zu folgen, der scheinbar an die westliche Küste führte. Der Geruch wurde immer stärker, Orcums Herz schlug immer schneller, denn so langsam verdichtete sich der Verdacht. ORCS?! Hier? Nein, das kann nicht sein, nicht hier!
    Orcum ritt immer weiter, der Trampelpfad wurde etwas breiter und besser ausgetreten. Dann erreichte er einen kleinen Hügel, hinter dem sich etwas befand, womit Orcum niemals gerechnet hatte. Ein paar Meter hinter dem Hügel befand sich ein mittelgroßes orcischer Lager, welches von einer kleinen Palisade umrandet war. Vorne befand sich ein Tor wo zwei Orcs Wache standen.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:18

    Nordorc im Dschungel
    Spähbericht aus dem Schlingendorntal – Teil IV
    Erzählung und Bild von Orcum

    Orcum ritt weiter. Sein Weg führte ihn wieder zurück über den Fluss, vorbei an einem kleinem Ogerlager, welches aber unbewohnt war. Der Gestank war allerdings kaum auszuhalten. Vorbei an nun immer größer werdenden Bäumen ging es einen kleinen Hügel hinauf, wo sich ein gepflasterter Weg befand. Dieser führte scheinbar von Norden nach Süden Richtung Kap. an einer kleinen Schlucht wurden zwei Teile dieses Weges mit einer kleinen Brücke verbunden. Aber etwas anderes viel Orcum sofort ins Auge:
    Direkt hinter der kleinen Hängebrücke befand sich ein kleiner Trampelpfad welches etwas tiefer in den Dschungel führte, ein seltsam bekannter Geruch stieß in Orcums Nase und ließ ihn aufschrecken. Nein.... das konnte nicht sein! Orcum entschied sich dem Pfad zu folgen, der scheinbar an die westliche Küste führte. Der Geruch wurde immer stärker, Orcums Herz schlug immer schneller, denn so langsam verdichtete sich der Verdacht. ORCS?! Hier? Nein, das kann nicht sein, nicht hier!
    Orcum ritt immer weiter, der Trampelpfad wurde etwas breiter und besser ausgetreten. Dann erreichte er einen kleinen Hügel, hinter dem sich etwas befand, womit Orcum niemals gerechnet hatte. Ein paar Meter hinter dem Hügel befand sich ein mittelgroßes orcischer Lager, welches von einer kleinen Palisade umrandet war. Vorne befand sich ein Tor wo zwei Orcs Wache standen.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:18

    Nordorc im Dschungel
    Spähbericht aus dem Schlingendorntal – Teil V
    Erzählung und Bild von Orcum

    Orcum näherte sich langsam. Ein paar Meter vor den Wachen blieb er stehen. Die Wachen schienen unnatürlich unüberrascht. Als ob sie schon wüssten, dass Orcum käme. "Hier wartn'... murmelte eine der Wachen und wies Lugosh darauf hin bloß die Waffen stecken zu lassen. "Dabuh..." erwiderte er und beschloß die Situatiuon auf sich zukommen zu lassen. Scheinbar wussten sie wirklich, dass Orcum sich hier in der Gegend herumtrieb, er war wohl gesehen worden. Trotzdem war Orcum immernoch extrem erstaunt, dass es scheinbar einen kleinen Orcstamm gab, der hier im Dschungel lebte. Mit einem Auge konnte er durchs Tor ins Lager schauen. Ein riesiges Feuer konnte er ausmachen und einige Orcs, welche scheinbar von Ebern Fleischreste abkratzten.
    Nach kurzer Zeit konnte Orcum einen großen Orc ausmachen, welcher sich ihm durch Tor näherte. Er wies die Wachen auf, ihn reinzulassen. Die Wachen steckten ihre Äxte weg und deuteten auf Orcum.
    Er näherte sich dem großen Orc. Es war ein extrem großer Orc mit einigen Narben und Kriegsverletzungen. Sofort spürte Orcum ein vertrautes Chi, dass seinem eigenen etwas ähnelte. Dieselbe Wut spürte er in ihm und den selben Hass.
    Der große Orc lächelte und begrüßte ihn freundlich. Orcum erwiderte und wurde zu einer kleinen Bank an der großen Flamme verwiesen. Die Flamme war so groß, dass das Feuer in der Donnerfestung nahezu winzig dagegen aussah.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:19

    Nordorc im Dschungel
    Spähbericht aus dem Schlingendorntal – Teil VI
    Erzählung und Bild von Orcum

    "Setzt dich doch", sagte der große Orc und bot ihm etwas Eberfleisch an.

    Orcum fuhr grunzend ein Lächeln übers Gesicht und setzte sich an die Flamme. Der große Orc setzte sich neben ihm und begann sich vorzustellen. Seine Sprache ähnelte den Orcs aus Orgrimmar, doch hatte es etwas wilderes, etwas mehr Raues. Viel Kriegerischer.
    Der Orc stellte sich vor als "Gor" , Häuptling der Lauerpranken, einem Orcclan hier im Dschungel. Orcum stellte sich ebenfalls vor und fing an zu berichten wer er war und dass er als Späher des Donneraxt Clan hierher geschickt wurde um den Dschungel zu erkunden.
    "Einer unserer Später hat dich gesehen, deswegen wussten wir, dass du noch hierherkommst früher oder später", sagte Gor und schaute Orcum an. Orcum hatte es bereits geahnt, aber nun wurde er bestätigt.
    Gor erzählte nun die Geschichte seines Clan.
    Die Lauerpranken, ein Orcclan des Dschungels. Er selbst stieß zu ihnen hinzu nachdem er von seinem alten Stamm verstoßen wurde. Gor erzählte, dass ihm Orcs fehlten um Nahrung und Holz zu beschaffen. Ihm fehlen die Kräfte, um den Clan wieder zu einem mächtigem Orcclan aufsteigen zu lassen. Orcum blieb das Eberfleisch im Hals stecken und hustete. Jemand, der kaum selbst genug zu essen hatte, bot ihm freizügig Nahrung an? Einem fremden Orc, der genauso ein Feind sein könnte?
    Eine gewaltige Menge Kraft ballte sich in Orcums Brust und durchströmte ihn.
    "Du bist ein ehrenhafter Orc. Und du gibst mir Schutz und Fleisch, auch wenn ich fremd bin. Ich werde meinem Häuptling von euch berichten und dann wird entschieden, ob wir euch helfen können."
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:19

    Nordorc im Dschungel
    Spähbericht aus dem Schlingendorntal – Teil VII
    Erzählung und Bild von Orcum

    Orcum schaute Gor direkt in die Augen und spürte sein Chi. Seine Erinnerungen durchfluteten Orcum und er sah einige Momente aus Gor's Vergangenheit. Es war voller Ausgrenzung, Wut, Hass und Verzweiflung. Genau das Gleiche, was Orcum früher auch schon erlebt hatte.
    Gor stimmte zu und versprach auf die Nachricht von Urog, dem Durub des Donneraxt Clans zu warten. Eine Kontaktaufnahme zwischen den beiden Clan schien nun in Aussicht zu stehen.

    "Aber egal, was der Häuptling sagt... Orcum wird euch helfen! Ein Orc der das gleiche Schicksal wie ich gehabt hat... dem muss ich einfach beistehen! Grom uur Grom!"

    Orcum hob die Pranke und holte zwei Donnerschnaps aus seiner Tasche und reichte Gor eine davon.
    Gor freute sich und nahm es dankend an. "Für die Clan!" brüllte er und trank.
    Zusammen saßen die beiden noch eine Weile trinkend an der Flamme und tauschten Lebensgeschichten aus. Kurz vor Sonnenuntergang verabschiedete sich Orcum allerdings und versprach einen Bericht abzuliefern.
    Orcum war positiv innerlich aufgebracht. Als hätte er einen weiteren Ort gefunden, an dem er akzeptiert wurde. Ein paar weiter Orcs, mit denen er es sich vorstellen konnte gemeinsam in die Schlacht zu ziehen.
    Der Durub sollte das wissen. Und das wird er auch.
    Orcum ritt gen Sumpf...

    Ende
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:20

    Eine Fremde

    Es ist Vormittag, als Hokk immer noch mit seiner Müdigkeit zu kämpfen hat. Aus seinem verbliebenen Auge, reibt er sich den Schlaf raus, ehe sich Hokk auf seinen Bogen sich leicht lehnt und dennoch verschlafen in den dunklen Sumpf hinausstarrt.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:20

    Donner'Rudel
    Gemeinsam zu Weltaufträgen

    Der Krieger grunzt und blickt zur im Dunkel der Nacht getauchten Prärie während seiner Abendlichen Jagd. Er lächelt leicht. Hat er doch einen echt tollen Tag mit zwei Nordorcinnen verbracht. Die Scharfseherin Sunekka, welche so gut wie nie von seiner Seite weicht, und die Sturmschwester Karula, die sich nur im Kreis ihres Clans wohl fühlt. Gemeinsam sind sie als Rudel durch die Lande der verherenden Inseln geritten und haben Aufträge erledigt. Sie haben gute Beute gemacht und hatten beste Laune. Der Krieger ist entschlossen öfters mit Rudeln sich in solche Abenteuer zu stürzen. Denn nur gemeinsam macht es wirklich Spaß…
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:20

    Eine Botschaft

    Im heimatlichen Sumpf, sitzt der Häuptling der Nordorcs in der Donnerfestung und verfasst eine Botschaft mit eigener Pranke. Es sind einige Zeilen, welche seinen Empfänger so bald wie möglich erreichen sollen. Worte, welche die Zukunft einiger Clans um einiges bereichern wird können. Diese Botschaft macht sich auf den Weg gen verschneiter Berge von Khaz Modan…
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:21

    Lauerpranke
    Neue Freunde der Donneraxt
    Erzählung von Gor

    Eine ganze Woche und ein paar Tage waren nun schon vergangen, als der Häuptling der Lauerpranken das letzte Mal bei den Donneräxten in den Sümpfen war, er musste zurück in den Dschungel. Zu seinem Clan.

    Durchaus war das große Lager recht gut bewacht, doch die Nahrungsmittelnappheit
    machte ihm zu schaffen, er hatte Sorge um seinen Clan, war er als Häuptling etwa nicht gut genug?

    Das war nur eine von vielen Fragen die ihn beschäftigen, doch er ließ sich nicht abschrecken und ging auf eigene Faust in den Dschungel um zu jagen, egal ob Kräuter, Wurzeln, Früchte oder Wild, er riss sich alles unter die Pranken, was er nur kriegen konnte.

    Auf seiner Jagd durch seinen geliebten Dschungel, stieß er letztendelich auf das Sägewerk der Goblins, welche sich aber nicht der Horde verpflichtet haben, doch auch andere Völker trieben dort ihr Werk.
    Er hatte vor einer langen Zeit, als der Clan sich in Grom'gol ansiedelte mit diesem Pack am Sägewerk gesprochen, gewiss hatten diese kleinen Grünlinge Angst vor dem großen Orchäuptling, er könnte sich einfach ein paar Wachen nehmen und das Sägewerk in Schutt und Asche legen.
    Doch er bot einen begrenzten Handel, die Goblins durften nur einen bestimmten Bereich abroden und ein Teil des Holzes sollte seinem Clan als Aufbau- und Reperaturmaterial geliefert werden, im Gegenzug bot er dem Holzfällerpack frieden.

    Soweit so gut, er bekam seinen Anteil und machte sich somit keine weiteren Sorgen, doch vor kurzer Zeit schienen die Holzfäller den Handelspackt gebrochen zu haben und haben einen guten Jagdgrundbereich abgerodet.

    Er hofft immer noch gewillt auf ein Clanbündnis, denn so einen Verrat, kann und wird der Häuptling in seinem Dschungel nicht dulden.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:21

    Kosh’harg-Fest
    Frühlingsfest zu Ehren der Tag und Nachtgleiche

    Das Kosh'harg-Fest. Seit jeher ein Fest der Orcs, welches zweimal im Jahr - im Frühjahr und Herbst - abgehalten wird. Ein Fest, welches alle Orcs, aller Clans zusammenruft, um gemeinsam die Zeit der Tag- und Nachtgleiche zu feiern, aber auch um die Ahnen zu ehren. Gemeinsam zu feiern, einander zu sehen und den Frieden unter den Clans aufrechtzuerhalten. Seit jeher wurde dieses Fest am Fuße des heiligen Berges Oshu'gun, im Land der Winde - Nagrand - abgehalten. Doch so wie sich die Welt dreht, ändert sich auch die Zeit. Vieles hat sich in den letzten Jahrzehnten ereignet. Eine ganze Welt ist zerbrochen und liegt in Scherben. Und obwohl sich vieles geändert hat, und die Orcs in Azeroth eine neue Heimatwelt fanden, dürfen sie niemals vergessen, wer sie sind und woher sie kommen. Im Rhythmus erdig schlagender Trommeln sollen sie sich bewegen und tanzen. Zum Klang der Trommeln sollen sie mit ihren wölfischen Gefährten den Mond anheulen und sich ihrer Ahnen erinnern. Jeder einzelne Orc soll erfahren, nicht alleine auf dieser Welt zu sein und was bedeutet, Teil eines ganzen Volkes zu sein.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:22

    Kosh'harg

    Das Fest fand seit jeher im Frühling und im Herbst statt, um die Zeit der Tag- und Nachtgleiche zu ehren. Aufgrund der verschiedenen Kulturen, Kleidungsstile, religiöser Ansichten und Dialekte unter allen Orc-Clans, blieben die meisten Orc-Grüppchen unter sich. Doch hatte Gastfreundschaft einen hohen Stellenwert. Die Ältesten aller Clans erkannten allerdings die Notwendigkeit sich zu treffen und verschiedene Angelegenheiten zu diskutieren. Aus diesem Grund wurde das Kosh’harg gegründet und stets in Ehren gehalten.

    Jede Art von Gewalt oder Fehde war während des Festes streng verboten und wurde mit einer Verbannung der Feierlichkeit bestraft, da Nagrand als heiliger Boden betrachtet wurde. Die Länge des Festes richtete sich danach, wie dringend die besprochenen Angelegenheiten waren. Allerdings spielte dies weniger eine Rolle, da die Stimmung eher an eine Festivität denn an eine hochoffizielle Ratsversammlung erinnerte. Die meisten Kosh’harg waren daher einfache Feste, um alte Bekannte und Freunde wieder zu sehen und mit ihnen zu reden und das friedliche Beisammensein gemeinsam zu zelebrieren.
  • Benutzeravatar
    Bashek Gremash
    Durub - (Häuptling)
    Beiträge: 7158
    Registriert: 12.06.2016, 20:48
    Wohnort: Donnerfestung
    BattleTag: liv#22939
    Playstation Network: Liv9843
    Dein Mainchar: Bashek
    Xbox Gamertag: Liv9843
    Kontaktdaten:

    Re: Chronologie Band 5

    von Bashek Gremash » 24.04.2022, 16:22

    Auf dem Gobomarkt
    Nordorcs und eine offene Rechnung
    Erzählung und Bilder von Sunekka

    Der Clan ist nun schon eine geraume Zeit auf den Verheerten Inseln. Da erreicht auch sie die Botschaft, dass die Goblins wieder ihren Markt abhalten. Diesmal soll er im Gebiet der Tauren stattfinden, in Donnerfels. Am Abend des Marktes reisen daher die Nordorcs Lugosh, Karula und Bashek durch das Windtor nach Donnerfels um sich auf dem Markt umzuschauen. Kurze Zeit später reist auch die Scharfseherin Sunekka ihren Nordorcs durch das Windtor nach. In Donnerfels angekommen schaut sie sich kurz um und geht dann zu ihren Clanbrüder und -schwester. Sie stand nicht lange bei ihnen, als ein Elfenkrieger auf sie zukam und sie ansprach. Mit Argwohn schaute sie den Krieger an und hörte sich an was er wollte.

    Der Krieger hatte wohl beim letzten Ehrenturnier mit den Nordorcs Wolfblick und Starkfang sich im Kampf gemessen und wollte, die abgesprochene Herausforderung nun einlösen. Da die beiden Nordorcs aber fern des Clans auf Jagd waren erklärte sich die Sturmschwester Karula mit Freude sich dieser Herausforderung zu stellen. Der Elfenkrieger nahm dies an. So gingen die beiden Nordorcinnen mit dem Elfkrieger und seinem Begleiter raus aus Donnerfels, um den Markt nicht zu stören. Etwas abseits des Aufzuges nach unten befand sich ein freien Feld, was für den Kampf geeignet war. Zanrâl, der Begleiter Elfurions und Sunekka blieben etwas oberhalb stehen, während Karula und Elfurion sich für den Kampf vorbereiteten. Dann fing der zwar kurze aber dennoch heftige Kampf an. Nach kurzer Zeit musste sich der Elfenkrieger Elfurion sich der Nordorcjägerin Karula geschlagen geben. Die beiden Wölfe Karula´s hatten dem Krieger arg zugesetzt und Karula hatte ihn mit ihren Pfeilen ihm kaum eine Chance gelassen. nach dem Kampf versorgte Sunekka die Wunden des Kriegers und die leichten Verletzungen Karulas. Zusammen gingen die Vier danach zum Markt zurück. Nicht aber ohne einen weiteren Kampf zu vereinbaren. Auf dem Markt trennten sich dann die Wege der ungleichen Gruppe wieder und Karula und Sunekka gesellten sich wieder zu den Nordorcs Bashek und Lugosh. Die Beiden schienen den Biervorrat der Goblin sehr reduziert zu haben. Hathi, ein Goblinhändler des Marktes pries seine Sachen an und Karula konnte noch ein schönes Gewand erhaschen. Da der Abend nun schon weit vorangeschritten war beschloss die Scharfseherin mit der Kraft der Elemente wieder auf die Verheerten Inseln zurückzukehren.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste